Dichte auf dem Pr├╝fstand

Wie wirken sich aktuellen gesellschaftsrelevanten Entwicklungen auf den gebauten Lebensraum aus? Diese Frage steht im Zentrum der Forschung der Hochschule Luzern. Gemeinsam mit dem Bundesamt für Wohnungswesen (BWO) und TEC21/espazium.ch gibt das Kompetenzzentrum die Publikation «Dichte auf dem Prüfstand» heraus.

Lassen sich aus der aktuellen Pandemie künftige Planungs- und Steuerungsversuche für die sogenannte Siedlungsentwicklung nach innen ableiten? Welche baulichen, sozialen und betrieblichen Veränderungsprozesse fanden während der Pandemie statt? Inwiefern hat die Corona-Pandemie unser Verständnis von Wohnen, Nachbarschaft und Quartier verändert? Nationale und internationale Expertinnen und Experten aus unterschiedlichen Disziplinen und Tätigkeitsfeldern gingen diesen Fragen im «ThinkTank Dichte auf dem Prüfstand» nach. Die Ergebnisse sind nun in einer abschliessenden Publikation mit dem gleichen Titel als Beilage zu TEC21 1-2/2022 erschienen.

> Download Publikation

Stadtentwicklung und verdichtet wohnen als Thema an der Hochschule Luzern
Der «ThinkTank Architektur & Stadtentwicklung» des Kompetenzzentrums Typologie & Planung in Architektur (CCTP) ist ein Experimentiergefäss, das unterschiedliche Themenschwerpunkte bearbeitet und konkrete Handlungsstrategien entwickeln will.
In diesem Gefäss wurden auch «Szenarien für die Stadt von morgen» entwickelt, mit den vier Treibern Klimawandel, Migration, soziale Ungleichheit und künstliche Intelligenz.