Stadt der Zukunft - ZRH3039

Im Rahmen des Projekts «ZRH3039» widmete sich die Stadtentwicklung Zürich 2018 den Lebenswelten der 30- bis 39-Jährigen in der Stadt Zürich.

Öffentliche Veranstaltungen sowie eine Studie der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) beleuchteten Fakten zu der Realität der zahlenmässig stärksten und wirtschaftlich wichtigsten Altersgruppe der Stadt. Im Kern stand die Frage, welche Herausforderungen sich für die Stadtgesellschaft stellen, wenn die Hälfte dieser Kohorte politisch nicht mitreden kann – in einer Nation, die sich durch die direkte Mitsprache definiert.
Der Schlussbericht zu «ZRH3039» fasst zentrale Erkenntnisse zusammen. Er identifiziert drei Themenfelder, in denen mögliche Weiterentwicklungen der städtischen Dienstleistungen geprüft werden sollen. Es sind dies:
–Partizipation ermöglichen
–Vielfalt zeigen und fördern
–Neue Lebensrealitäten berücksichtigen

> Schlussbericht
> stadtethnografische Studie der ZHAW