Umsetzung Raumplanungsgesetz

Umsetzung von RPG-1: Netzwerk Raumplanung zieht durchzogene Bilanz

Fünf Jahre hatten die Kantone Zeit, die verschärften Vorgaben des revidierten Raumplanungsgesetzes (RPG-1) umzusetzen. Kurz vor Ablauf der Frist am 30. April hat das Netzwerk Raumplanung – ein Zusammenschluss von rund 30 Organisationen aus Kulturland-, Landschafts- und Bodenschutz – eine erste Bilanz gezogen. Sie fällt durchzogen aus: Dass ein Paradigmenwechsel hin zur Innenentwicklung stattfindet, sei zwar erkannt. Aber es bleibe noch viel zu tun. Viele Kantone tun sich schwer mit der Mehrwertabgabe und dem Bodenschutz.

> mehr dazu drüben bei espacesuisse